Genshagener Heide für Forestlovers

SandraFläming, Nuthe-Nieplitz, Wandern0 Kommentare

Waldkiefer

Ich habe ja dieses Ding mit Bäumen. Die Menschen meiner Umgebung haben des Öfteren darunter zu leiden, wenn mich die Baumerklärwut packt. Auch ein Stadtmensch sollte wenigstens ein paar einheimische Bäume auseinanderhalten können. Es ist keine Raketenwissenschaft eine schnöde Eiche von einer Kastanie zu unterscheiden und eine Linde sollte schon auch noch gehen. Zusatzpunkte in der B-Note, gibt es für das Erkennen im Winter, wenn gar keine Blätter dran sind. Und da Ihr, die geneigten Leser dieses Blogs auch nicht ungeschoren davonkommen sollt, lernen wir heute mal was über Märkische Bäume. Dazu fahren wir in die Genshagener Heide. Genshagen liegt … weiterlesen

Durch die Niederung zwischen Stücken und Körzin

SandraFläming, Nuthe-Nieplitz, Wandern2 Kommentare

wanderweg koerzin

Nachdem wir Stücken im Sommer schon liebgewonnen haben, wollen wir dem gemütlichen Örtchen im Herbst einen weiteren Besuch abstatten. Diesmal geht es in Richtung Körzin. Wie der Vielleser unseres Blogs bereits weiß, laufen wir gerne unbefestigte Wege abseits des Fahrrad- und Autoverkehrs. Der Weg von Stücken nach Körzin verspricht laut Karte ein solcher zu sein. Zu Beginn entdecken wir gleich im Ort eine Tafel, die auf Siedlungsfunde aus der Slawenzeit hinweist. An bezeichneter Stelle steht heutigentags ein modernes Einfamilienhaus, so dass ich meine gesamte Fantasie bündeln muß, um mir das Erscheinungsbild Stückens um das 10. Jahrhundert herum vorstellen zu können. … weiterlesen

Durch den Teufelswald Zarth

SandraFläming, Nuthe-Nieplitz, Wandern2 Kommentare

Teufelswald Zarth

Der Zarth – schon wieder so ein komischer Name! Ich zitiere hier die offiziellen Tourismusseiten im Internet, die angeben der Name stamme aus slawischer Vorzeit und bedeute so viel wie Teufelswald. Da die Altvorderen mangels Kenntnis naturwissenschaftlicher Zusammenhänge bekanntermaßen zur Übertreibung neigten, glaube ich dem Hokuspokus kein Wort und schaue mir das Ganze bei Tageslicht an. Dank modernem Teufelszeug (GPS) manövrieren wir sicher durch Treuenbrietzen und parken am Ende der Sernowstrasse, an den letzten Häusern vor dem Wald. Der Wanderweg führt geradeaus bis zu einer großen  Infotafel und einem Schlagbaum. Der Beginn des Naturschutzgebietes lässt sich also nicht verpassen. Ich … weiterlesen

Vogelparadies Stangenhagen

SandraNuthe-Nieplitz, Wandern0 Kommentare

Schwanensee_Stangenhagen

Wir sind wieder in der Nuthe-Nieplitz Gegend unterwegs und wollen zum Vogelbeobachtungsturm in Stangenhagen. Diesmal starten wir auf weiter Flur an der L793 zwischen Blankensee und Schönhagen. Kurz vor Schönhagen biegt ein unbefestigter Weg ab, der mit einem kleinen Schild als Radweg gekennzeichnet ist. Hier parken wir (vor dem Schild „Naturschutzgebiet Nuthe-Nieplitz“, versteht sich). Kaum ausgestiegen, begrüßen uns schon zwei Kraniche mit lautem Geschrei. Nur 200m entfernt suchen sie auf dem brachliegenden Feld nach Fressbarem. Schon jetzt hat sich die Mitnahme unseres Opernguckers gelohnt. Wir laufen los und verschwinden direkt im Wald. Ein herrlicher Erlenbruchwald erwartet uns. Der ganze Wald … weiterlesen

Der Ortolan und sein Rundweg in Stücken

SandraAllgemein, Fläming, Nuthe-Nieplitz, Wandern2 Kommentare

Grüner Steig, Stücken, Nuthe Nieplitz

Der Ortolan ist ein Vogel, den keiner kennt. Ich dachte es sei der Name einer Gegend, als ich im Internet den Ortolan-Rundwanderweg entdeckte. Er ist ein seltener und optisch wenig spektakulärer Vogel der Nuthe-Nieplitz Region. Da es aber einen Rundweg gibt, der ihm zu Ehren benannt ist, müssen die Wanderjenossen sich das mal ansehen.Los geht es in Stücken, einem gut gepflegten Örtchen ca. 30km südlich von Berlin. Wir parken in der Ortsmitte auf einem Parkplatz an der Kreuzung der beiden Hauptstraßen Stückener Dorfstraße/Zauchwitzer Straße. Hier am Parkplatz gibt einen Ortsplan, also erst mal Überblick verschaffen und gucken wo es langgeht. … weiterlesen