Barfußpark macht barfußstark

SandraFläming, Wandern0 Kommentare

barfuss im Barfusspark Beelitz

Seit meinem ersten Besuch im Barfußpark Beelitz-Heilstätten bin ich ein erklärter Fan des Parkes. Hier geht es nicht nur um das Laufen ohne Schuhe. Es geht ums Fühlen und Entdecken. Zuvorderst mit den Füssen, aber auch mit den Händen und allen Sinnen. Im Barfußpark bietet sich ausreichend Gelegenheit, die sonst in Schuhe gezwängten Füße zu befreien und alle anderen im Alltag vernachlässigten Sinne gleich mit. Vom Regionalbahnhof Beelitz-Heilstätten bis zum Barfußpark laufen wir noch beschuht. Es ist nur ein kurzes Stück Weg entlang der Ruinen der Beelitzer Heilstätten bis zum Eingang  des Parks. Für Gelegenheitsfußläufer gibt es auch einen kostenpflichtigen … weiterlesen

Genshagener Heide für Forestlovers

SandraFläming, Nuthe-Nieplitz, Wandern0 Kommentare

Waldkiefer

Ich habe ja dieses Ding mit Bäumen. Die Menschen meiner Umgebung haben des Öfteren darunter zu leiden, wenn mich die Baumerklärwut packt. Auch ein Stadtmensch sollte wenigstens ein paar einheimische Bäume auseinanderhalten können. Es ist keine Raketenwissenschaft eine schnöde Eiche von einer Kastanie zu unterscheiden und eine Linde sollte schon auch noch gehen. Zusatzpunkte in der B-Note, gibt es für das Erkennen im Winter, wenn gar keine Blätter dran sind. Und da Ihr, die geneigten Leser dieses Blogs auch nicht ungeschoren davonkommen sollt, lernen wir heute mal was über Märkische Bäume. Dazu fahren wir in die Genshagener Heide. Genshagen liegt … weiterlesen

Durch die Niederung zwischen Stücken und Körzin

SandraFläming, Nuthe-Nieplitz, Wandern6 Kommentare

wanderweg koerzin

Nachdem wir Stücken im Sommer schon liebgewonnen haben, wollen wir dem gemütlichen Örtchen im Herbst einen weiteren Besuch abstatten. Diesmal geht es in Richtung Körzin. Wie der Vielleser unseres Blogs bereits weiß, laufen wir gerne unbefestigte Wege abseits des Fahrrad- und Autoverkehrs. Der Weg von Stücken nach Körzin verspricht laut Karte ein solcher zu sein. Zu Beginn entdecken wir gleich im Ort eine Tafel, die auf Siedlungsfunde aus der Slawenzeit hinweist. An bezeichneter Stelle steht heutigentags ein modernes Einfamilienhaus, so dass ich meine gesamte Fantasie bündeln muß, um mir das Erscheinungsbild Stückens um das 10. Jahrhundert herum vorstellen zu können. … weiterlesen

Der Kindererlebnisweg in Dippmannsdorf

SandraFläming, Wandern0 Kommentare

Kindererlebnispfad Eingang

Kinder für das Wandern zu begeistern ist eine schwierige Sache, liebe Eltern. Abgesehen von Wanderjenosse Lea, die eine rühmliche Ausnahme darstellt, haben wir das Nesthäkchen zu Hause, dass alle Klischees über wanderfauler Kinder erfüllt. „Ist es noch weit?“  „Sind wir bald da?“  “Ich hab Hunger.” „Mir tun die Füsse weh.“ –  Ihr kennt das ja. Daher müssen wir ab und an bei unseren Wanderungen Kompromisse eingehen, um auch das schwächste Glied bei der Stange zu halten. Eher durch Zufall haben wir den Kindererlebnispfad Dippmannsdorf entdeckt, der uns so gut gefallen hat, dass wir ihn euch hier vorstellen. Dippmannsdorf ist eine … weiterlesen