Ich flieg auf Stölln – Flugtradition im Havelland

SandraHavelland, Wandern0 Kommentare

Tief versteckt im Havelland, hinter dem Gollenberg  liegt das kleine Stölln. Der Ort wurde erst berühmt, nachdem sich Otto Lilienthal den Hausberg für seine Flugversuche auserwählt hatte und sich von demselbigen 1896 mit seinem Fluggerät zu Tode stürzte. Sein Tod war allerdings nicht das Ausschlaggebende für das heutige Maß an Bekanntheit, sondern seine Hartnäckigkeit mit der er seine methodischen Flugversuche vorantrieb um der menschlichen Evolution ein Schnippchen zu schlagen. Das gelbe Agrar-Flugzeug am Lilienthal-Centrum im Ortskern dient uns als  Startmarke. Erstmal geht es durch Stöllns kalte Küche, will heißen durch die kleinen Seitenstraßen und entlang rückwärtiger Gartenzäune. Hier blüht es … weiterlesen